Schuppenflechte - Cortison hilft nicht?

Schuppenflechte - Cortison hilft nicht mehr? Dies kann durchaus passieren, besonders dann, wenn das Präparat bereits über einen längeren Zeitraum angewendet wurde. Dies ist die Regel, denn es gibt hier wie auch so oft Ausnahmen, so kann selbst bei Einsteigern die Wirkung völlig ausbleiben - die vielen Nebenwirkungen meist jedoch leider nicht. Die Gründe für das Ausbleiben der Wirkung können sehr zahlreich sein, und häufen sich manchmal beim Patienten. Untersuchungen ergaben, dass fast 30 Prozent aller Anwender nicht von diesem Medikament profitieren, und stattdessen sogar dadurch verursachte Schäden am Körper und insbesondere auf der Haut davontragen.

Schuppenflechte Cortison hilft nicht Der wohl mit Abstand häufigste Grund, warum Cortison nicht mehr bei der Schuppenflechte hilft ist, dass sich der Körper an die Menge dieses Stoffes gewöhnt und sich dann darauf angepasst bzw. darauf eingestellt hat. Warum dieser Fall bei einigen Patienten eintritt, und bei den anderen vollkommen ausbleibt, ist bislang noch nicht abschließend geklärt. Klar ist jedoch, dass er eintritt, daher ist auch hier die richtige entgegensetzende Maßnahme von größter Bedeutung, und sollte unter keinen Umständen vernachlässigt oder gar versäumt werden.

Schuppenflechte - Cortison hilft nicht? - Anzeichen

Bevor jedoch erste Schritte eingeleitet werden, muss geklärt werden, ob das verwendete Cortison tatsächlich nicht bei der Schuppenflechte hilft. Dazu sollte man sich folgende Fragen stellen:

  • Wie lange wird das Mittel bereits verwendet?
  • Tritt dieser Zustand zum ersten Mal auf?
  • Wurde die Dosis in letzter Zeit erhöht oder gesenkt?

Wurde die Dosis beispielsweise rapide herabgesetzt, kann dies durchaus ein guter Grund für die Wirkungslosigkeit sein. Auch bei Umstellungen in der allgemeinen Lebensweise oder auch in der Ernährung sind potenzielle Auslöser.

Schuppenflechte - Cortison hilft nicht? - Absetzen

Hält dieser Zustand über einen längeren Zeitraum an, kann die Absetzung von Cortison in Betracht gezogen werden. Wir empfehlen, dies nicht von einen Tag auf den anderen zu tun, sondern langsam und kontinuierlich und schrittweise. Gleichzeitig muss eine Alternative ebenso schrittweise eingeführt werden, sodass keine unnötigen Schübe ausbrechen. Hilft auch die neue Methode nicht, muss daraufhin wieder zur ersteren gewechselt werden.

Schuppenflechte - Cortison hilft nicht? - weitere Faktoren

Unterschiede gibt es auch von äußerlichen zu innerlichen Behandlungen mit Cortison. Lassen Sie sich jedoch immer vorerst durch einen Arzt beraten, bevor sie auf eine innerliche Behandlung wechseln, da hier die Nebenwirkungen meist noch sehr viel stärker sind, als bei der herkömmlichen Methode. Handeln Sie hier in keinem Fall unüberlegt, da dies fatale und gravierende negative Folgen auf den Krankheitsverlauf haben kann, und Ihnen damit zum Teil schwere Schäden zufügen kann.

Schuppenflechte - Cortison hilft nicht? - natürliche Behandlung

Eine hervorragende alternative Möglichkeit bietet das ganzheitliche holistische Heilverfahren, welches ausschließlich auf natürliche und ungefährliche Mittel setzt, die sich in der Vergangenheit bereits wiederholt mehrfach bewährt haben. Im Mittelpunkt stehen dabei die korrekt abgestimmte sowie angepasste Weise der Ernährung und die Entgiftung einzelner Organe, vorzugsweise über die Haut, sowie die Reinigung des Darmtraktes von Schlacken.

Sie interessieren sich für das holistische Verfahren zur Behandlung von Psoriasis? Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren!

Schuppenflechte Cortison hilft nicht mehr