Rotlicht & Schuppenflechte

Die für betroffene Personen oft sehr belastende Schuppenflechte kann durch unterschiedliche Methoden gelindert werden. Eine dieser Behandlungsmethoden ist das Bestrahlen der betreffenden Hautareale mit Rotlicht. Sie ist unter anderem deshalb sehr umstritten, weil unter anderem der Verdacht besteht, dass sich hier bei dauerhafter und wiederholter Benutzung ähnlich wie auch mit Behandlungen, die mittels Cortison durchgeführt werden, Tumore in der Haut bilden könnten. Ärzte, sowie Homöopathen und Wissenschaftler sind sich hinsichtlich dieser Frage nicht einig. Wir klären Sie auf, worauf Sie in jedem Fall achtgeben müssen, wenn Sie für sich die Möglichkeit in Betracht gezogen haben, Rotlicht gegen Ihre Schuppenflechte einzusetzen, insbesondere wenn dies intensiv und über längere Zeiträume hinweg durchgeführt werden soll.

Schuppenflechte Rotlicht Welche Nachteile oder Vorteile gibt es eigentlich bei der Behandlung der Schuppenflechte mit Rotlicht? Und wirkt diese Art der Bestrahlung bei jedem Patienten gleich effektiv? Lesen Sie hier, welche Punkte und Ansätze sowie Faktoren hierbei eine Rolle spielen, und welche Kriterien bei der Wahl der Therapie zugezogen werden sollten, damit erste Erfolge nicht verzögert werden oder gar völlig ausbleiben.

Rotlicht bei Schuppenflechte: Vorteile

Der wohl größte und deutlichste Vorteil gegenüber anderen Behandlungsformen der Schuppenflechte ist der geringe Kostenumfang. So kann eine Lampe, welche Rotlicht strahlt bereits ab einem Betrag von 20 Euro im neuem Zustand erworben werden. Man benötigt darüber hinaus keinerlei Verschreibungen oder ähnliches für den Kauf denn sie sind in der Regel überall frei erhältlich. Die Lampen haben außerdem meist eine sehr lange Lebensdauer. Zum Vergleich: Ein klassisches Bestrahlungsgerät kostet auch im gebrauchtem Zustand oft noch mehrere hundert Euro!

Rot licht bei Schuppenflechte: Nachteile

Die Nachteile sind nicht zu unterschätzen und teilweise enorm. Es wird angenommen, das die dauerhafte Bestrahlung der Haut mit Rotlicht verschiedene Arten von Hautkrebs auslösen kann. Dies wäre um einiges fataler als eine gewöhnliche Schuppenflechte, welche normalerweise in keinster Weise lebensbedrohlich ist. Ein weiterer entscheidender Nachteil ist, das die Wirkung nicht wissenschaftlich nachgewiesen wurde, und nur auf einzelnen Erfahrungsberichten beruht.

Es kann demnach also passieren, dass die Behandlung der Schuppenflechte mit Rotlicht über Wochen oder Monate hinweg durchgeführt wird, ohne dass sich geringste Veränderungen bemerkbar machen. Nicht jeder ist dazu bereit, diesen Monate andauernden Test permanent durchzuführen, ohne zu wissen ob es eigentlich überhaupt wirkt.

Fazit zur Behandlung der Schuppenflechte mit Rotlicht


Wir empfehlen Ihnen, nicht vollständig auf eine Bestrahlungstherapie mit Rotlicht zu setzen, da das Ergebnis im Bezug auf die Schuppenflechte sehr unklar ist. Wenden Sie stattdessen Methoden an, welche nachweislich wirken und tatsächlich signifikante Verbesserungen des Hautbildes bewirken können. Diese sehen bei jedem Erkrankten etwas anders aus, und müssen daher zuvor ausgiebig getestet werden.


Psoriasis holistisch heilen

Erfahren Sie, wie sie sich ab sofort mittels einfacher und natürlicher Methoden von Ihrer lästigen Psoriasis befreien können!

Psoriasis Rotlicht